b_800_800_16777215_00_images_Content_emedia.jpg

Das Wahlpflicht-Modul e.media International Summer School ist im 5. Semester des Bachelor Studiengangs Medieninformatik angesiedelt. Die Studierenden sind in der Lage, sich unter Anleitung ein Spezialthema der Medieninformatik und der Computergrafik zu erarbeiten. Sie beherrschen exemplarisch die wichtigsten theoretischen und praktischen Grundlagen eines aktuellen Forschungsgebiets. Sie kennen die Relevanz des Themas und können die weiteren Entwicklungen nachvollziehen und sich eigenständig aneignen. Sie sind in der Lage, Projektergebnisse zielgruppenangepasst zu präsentieren.

Inhalte

  • Für die e.media Summer School werden Themen aufgegriffen, die eine nachgewiesene internationale Relevanz auf dem Gebiet der Medieninformatik haben und sich besonders dazu eignen, im Rahmen einer Sommerakademie bearbeitet zu werden. Zum einen sind die Themengebiete von aktuellem Forschungsinteresse, zum anderen werden viele der Themengebiete insbesondere durch englischsprachige Literatur erschlossen und sind daher auch für eine Annäherung auf einem auch sprachlich internationalen Niveau geeignet. Beispiele für mögliche Themengebiete sind beispielsweise: High Dynamic Range Rendering, Theory and Practice of Crowd and Swarm Simulation, Motion Capturing and Motion Editing. 

Auf einen Blick

  • Wahlpflichtmodul mit 6 CrP
  • Lehrformen und Präsenzzeiten: Praktikum (4 SWS) als Blockveranstaltung
  • Empfohlene Voraussetzungen: Grafische DV: Modellierung, Grafische DV: Shading/Rendering 
  • Prüfungsvorleistung: Anwesenheit
  • Prüfungsleistung : Projekt
  • Workload ca. 180 Stunden