b_800_800_16777215_00_images_Content_GD1_Ship_AO.jpg

Grafische Datenverarbeitung: Modellierung ist ein Pflichtmodul im 1. Semester des Studiengangs Bachelor Medieninformatik. Das Modul teilt sich in 2 SWS Vorlesung GD 2 SWS Vorlesung LA und 2 SWSPraktikum/Übung. In der Vorlesungen werden die mathematischen Hintergründe der Grafischen Datenverarbeitung behandelt. In den Laborstunden lernen die Studierenden den Umgang mit der 3D-Software Autodesk Maya. Jedes Semester gibt es ein Thema, anhand dessen die Gebiete Modellierung, Texturierung behandelt werden.

In GDVM können die Studierenden erstmalig in die komplexe 3D-Welt eintauchen.  Die praktischen Arbeiten geben dabei genügend Freiräume zur kreativen Selbstverwirklichung.

Inhalte:

  • Einführung in die grundlegenden Verfahren, Modelle und Methoden der grafischen Datenverarbeitung, Transformationen und Projektionen, Visibilitätsverfahren, Modellierungtechniken von 3D-Objekten und UV-Mapping, Einführung in eine 3D-Software (zur Zeit Autodesk Maya)
  • Für die Mathematik: Lineare Algebra (Mengen und Aussagenlogik, Abbildungen, Dimensionen, Lineare Gleichungssysteme, Vektorräume, Matrizen, Lineare Abbildungen, Polynome, Geometrie der Ebene und des Raums)

     

Auf einen Blick

  • Pflichtmodul mit 6 CrP im 1. Semester
  • Lehrformen und Präsenzzeiten: Vorlesung (4 SWS), Praktikum (2 SWS) 
  • Voraussetzungen: keine
  • Aufbauende Module: GDV: Shading/Rendering, GDV: Animation
  • Prüfungsvorleistung: Testate
  • Prüfungsform: Klausur
  • Workload ca. 180 Stunden