b_800_800_16777215_00_images_Content_NewtrixScreen2.jpg

Virtual Reality & Games ist ein Wahlpflichtfach aus dem Schwerpunkt Medienproduktion im Master Medieninformatik. Die Studierenden haben ein Verständnis für die vollständige technische Pipeline bei echtzeitfähigen 3D-Anwendungen. Sie kennen die Prinzipien der Content Creation und Programmierung von modernen 3D-Computerspielen und interaktiven VR-Welten. Sie beherrschen die Aspekte der Darstellung, Navigation und Manipulation von 3D-Inhalten in Echtzeitsystemen und sind in der Lage, eigene interaktive VR-Welten und Computerspiele zu planen und zu entwickeln. 

Inhalt

  • Content Creation: Lowpoly-Modellierung, echtzeitfähige Shadernetzwerke, Baking-Methoden
  • Programmierung: 3D-Skriptsprachen, Anbindung von Input-/Output-Devices, Steuerungslogik, Wegfindungsalgorithmen
  • Konzeptionelle und funktionale Aspekte von Spiele-Engines (zur Zeit Unity 3D und Unreal Engine)

Auf einen Blick

  • Wahlpflicht mit 6 CrP im 1-3 Semester (Master)
  • Lehrformen und Präsenzzeiten: Vorlesung (2 SWS), Praktikum (2 SWS)
  • Prüfungsvorleistung: Erfolgreiche Teilnahme an Übungs- und Testataufgaben (Art und Umfang sind den Studierenden zu Veranstaltungsbeginn rechtzeitig und auf geeignete Art und Weise bekannt zu geben)
  • Prüfungsform: Projektarbeit mit Dokumentation und Präsentation
  • Workload ca. 180 Stunden