How To

Shader Template

Für einen guten Rendering Workflow ist es sinnvoll und übersichtlich, Shader zunächst mit einem standardisierten Objekt zu testen. Mit einem solchen Shader Template in einer eigenständigen Szene zum Entwerfen, Ändern und Überprüfen von Materialien erspart man sich in der Projektarbeit viel Zeit. Dafür sind drei Gründe hauptverantwortlich:

Weiterlesen: Shader Template


Handtuch mit nCloth

In Renderings kommt es immer wieder vor, dass Handtücher oder andere Stoffe in der Szene platziert werden sollen. Besonders realistisch wirkt das Ergebnis, wenn man den Faltenwurf physikalisch korrekt von den maya-internen Dynamik-Systemen berechnen lässt. In dieser Kurzanleitung soll mittels nCloth ein Handtuch über den Rand einer Badewanne gelegt werden.

Weiterlesen: Handtuch mit nCloth


How To Fix Sketchup Geometry in Maya

Als .fbx importierte Sketchup-Modelle aus dem 3D-Warehouse zeigen in Maya häufig flat shading-Eigenschaften mit sichbaren Polygonkanten. Und das, obwohl falsche Normalvektoren bereits nach Ambient Occlusion-Check gedreht wurden und für das Mesh Normals | Unlock aufgerufen wurde.

Weiterlesen: How To Fix Sketchup Geometry in Maya


V-Ray – Physikalische Plausibilität

V-Ray ist ziemlich einfach zu bedienen, wenn es um physikalische Korrektheit oder Plausibilität geht. Mit der VRayPhysicalCam lässt sich eine 3D-Kamera wie eine reale Spiegelreflexkamera bedienen und kann über typische Parameter wie Belichtungszeit, Blendenzahl und ISO-Wert konfiguriert werden. Und auch die Lichtquellen lassen sich in nachvollziehbaren Werten wie Kelvin für die Farbtemperatur und Watt oder Lumen für die Lichtintensität einstellen. Zeit also, die Plausibilität zu überprüfnen und einen Vergleich von Fotografie und Rendering zu erzeugen.

Weiterlesen: V-Ray – Physikalische Plausibilität